Badesaison eröffnet

In Wiesbaden waren vor einigen Tagen fast schon sommerliche Temperaturen von 18 Grad und diese haben wir genutzt, um gemeinsam mit Emma die Badesaison zu eröffnen. Es war für Meggie der erste Ausflug, bei dem am Wasser auch gearbeitet werden sollte. Emma, wie immer die Ruhe selbst, hat wunderbar gezeigt, wie die Spielregeln am Wasser sind. Es ist klasse zu sehen, wie Meggie sich so viel von Emma abguckt und es einfach nachmacht. Wie ihre Mama Bramble geht Meggie einfach in’s Wasser um zu schwimmen und sieht dabei sehr vergnügt aus. Meggie braucht noch ein bisschen Übung wie sie gut in’s Wasser kommt, den Rest hat sie wirklich prima gemeistert. Und das Wichtigste: es hat sehr viel Spaß gemacht! Hier geht es zu den Bildern.

Anmerkung: Diesen Ausflug haben wir gemacht, als sich die Corona Krise noch nicht so zugespitzt hatte wie im Augenblick. Dennoch hatten wir alle die Situation und den Ernst der Lage im Kopf und der Ausflug in den Wald und die Arbeit am Wasser haben es uns ermöglicht, das Thema zumindest mal zeitweise aus dem Kopf zu bekommen und durchzuatmen. Nur wenige Tage nach unserem Ausflug ist die Lage eine Andere und wir hoffen sehr, daß sich die Menschen besinnen, verantwortungsvoll handeln, zu Hause bleiben, auf Abstand gehen und daß uns die Ausgangssperre erspart bleibt. Wir werden für diese Situation einen sehr langen Atem brauchen und wir hoffen, daß es gelingt, die Corona Krise möglichst unbeschadet zu überstehen und wünschen Allen sehr viel Gesundheit!

Geschrieben von Steffi am 21. März 2020

Ein Kommentar zu “Badesaison eröffnet”

  1. Wunderschöne Fotos von euerm Badeausflug! Die „kleine“ Meggie sieht schon aus wie eine ganz „Große“ und scheint ein Naturtalent zu sein.

    Liebe Grüße
    Nicole mit Kelly, Smilla, Nahla und Jula im Herzen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .