Im Stroh

Weil uns das Bild mit Meggie im Stroh so gut gefiel, haben wir am Sonntag die Kamera eingepackt, das herrliche Wetter genossen und mal wieder ein paar Fotos gemacht. Meggie war ein sehr geduldiges Model. Hier geht es zu den Bildern, oder auf das Foto klicken.

Ton in Ton

Wir genießen den Herbst, auch wenn der Sturm die letzten Tage heftig war und wir lieber im Feld geblieben sind und den Wald gemieden haben. Meggie auf einem Strohballen.

Sonntag

Während fast alle im Viertel noch schlafen, gehen Meggie und ich die erste Runde in den nahegelegenen Minipark. Unser kleines Frühaufsteherchen schläft nach unserem letzten Urlaub endlich länger und so gehen wir nach ca. 2 Jahren an den Wochenenden nicht mehr um 6 Uhr morgens raus, sondern erst um 7.30 Uhr. Heute morgen konnten wir einen fantastischen Himmel betrachten.

Freitagsrunde

Gestern sind wir seit langem mal wieder eine gemeinsame Hunderunde gelaufen und Meggie und Bodie hatten Verstärkung durch Gasthund Abby. Die 3 haben sich bestens verstanden 🙂

Meggie, Abby und Bodie

Krimitour

Am 12.09.2021 haben wir an der Krimitour der Hundeschulen Glückbringer und Sitz Platz Trick teilgenommen. Es galt, einen kniffligen Mordfall aufzuklären und so traf sich eine gut gelaunte Mensch/Hundegruppe zum gemeinsamen ermitteln. Die Hunde und Menschen mußten verschiedenste Aufgaben lösen und am Ende gut kombinieren, um ans Ziel zu kommen.
Wir hatten sehr viel Spaß und alle Menschen und Hunde sind sehr entspannt und freundlich miteinander umgegangen. Meggie war von ihrem vorherigen Ausflug zu Bodie 🐰 schon sehr gemäßigt und war die Krimitour morgens schon mal gelaufen und hat beaufsichtigt, daß alle Hinweise auch gut an Ort und Stelle platziert wurden.
Meggie mußte im Laufe der Tour einen Hinweis am Boden finden, im Platz liegen, während Alex einen Tennisball um sie gerollt hat (sie lag einfach entspannt in der Wiese und hat sich gewundert, was das soll), einen Trick zeigen (sie hat sich auf die Seite gelegt), Leckerchen fangen (kann Meggie null), mit der Nase eine kleine Glocke auslösen (das klappte großartig) und bei allen gemeinsamen Besprechungen der Menschen einfach brav warten, was sie auch klasse gemacht hat. Uns hat die gut organisierte Krimitour sehr gut gefallen und wir sind beim nächsten Mal gerne wieder dabei!

Kann los gehen, Meggie hat schon mal alles im Blick

Meggie am „Tatort“ (Foto von Alex Schnell)

Warten während sich Alex Notizen macht

Hier wird ein Hinweis zusammengepuzzelt

Meggie soll die Glocke auslösen

Klappt perfekt – feiner Hund (Foto von Alex Schnell)

Ausflug mit Übernachtung

Meggie hat für einen Abenteuerausflug ihre kleine Tasche gepackt und ihren Freund Bodie 🐰 über Nacht besucht, während wir bei einem Strandkorb Festival waren. Alles hat wunderbar geklappt und Meggie war sehr lieb. Bodie 🐰 war schwer begeistert von Meggies Prinzessinnenkissen, er wünscht sich jetzt auch so eins 🙂 Danke an Alex und ihre Jungs fürs Hundehüten.

Gepackt

Freunde (Foto von Alex Schnell)

So unglaublich gemütlich (Foto von Alex Schnell)

Strandkorb Festival mit Johannes Oerding, richtig gut!

Tolle Stimmung

Sehr müder Hund
Zwischen dem gestrigen Ausflug und diesem Bild liegt noch eine Krimitour, Bericht folgt.

Gute Naaaacht!!!

Neue Arbeitsmittel

Heute kam unsere Dummy Bestellung von Mario’s Dogshop und Meggie hat sie gleich mal probegetragen und für gut befunden. Uns gefällt die neue Beute sehr gut und Meggie sieht der Silhouette auf dem Dummy irgendwie ähnlich. Wir freuen uns auf das nächste Training!

In Hot Pink 🙂

Und Hellblau

Ausflug am Freitag

Es ist sehr warm in Wiesbaden und deshalb sind wir heute mal in den Taunus gefahren und haben eine gemeinsame Hunderunde mit Claudi & Emma gedreht. Es war ein schöner Ausflug mit einem kurzen Erfrischungsbad und anschließender Einkehr. Meggie war durch Corona ewig nicht in einem Restaurant und es hat besser geklappt als erwartet!

Emma, die kleine Robbe und Meggie

Einfach mal schwimmen

Braves warten, während die Menschen leckeren Salat futtern

Urlaub

Mitte Juni waren wir in der Lüneburger Heide und haben unseren Urlaub in wunderschöner Natur und Landschaft genießen können. Wir sind in dem sehr gemütlichen Ferienhaus liebevoll mit leckerem Kuchen begrüßt worden, haben uns über den eingezäunten Garten gefreut, haben die Gegend erkundet, sind den Wegen der Heidschnucken gefolgt und haben fast jeden Abend Besuch von einer Ricke gehabt, die neugierig über den Zaun geguckt hat. Eine tolle Übung für Meggie, denn das Reh durfte keinesfalls gejagt werden. Rund um das Haus gab es noch Eichelhäher, Goldammer und ein Turmfalkenpärchen und auf unseren abendlichen Spaziergängen eine weitere Ricke mit ihren Zwillingskitzen. In Pandemiezeiten ein wunderbarer Ort zum abschalten. Auf den Wanderwegen durch den Naturpark Lüneburger Heide ist Leinenpflicht und zum Schutz der Natur sind wir der sehr gerne nachgekommen. In der Mitte unseres Urlaubes sind wir für einen Tag nach Kassel gefahren, um von der „besten Oma der Welt“ Abschied zu nehmen. Nach sagenhaften 101,7 Jahren ist sie am 24.05.2021 friedlich gestorben und sie bleibt unvergessen und hat für immer einen festen Platz in unseren Herzen. Am Tag der Trauerfeier waren in Kassel 37 Grad und normalerweise sind Hunde auf dem Friedhof verboten. Aufgrund der Hitze hat die Friedhofsverwaltung aber eine Ausnahme gemacht und Meggie durfte uns begleiten. Sie lag friedlich auf der Wiese im Schatten und hat andächtig der Pfarrerin zugehört…
Bester Hund und beste Oma – das passt einfach.
Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch in der Lüneburger Heide. Hier geht es zu den Urlaubsbildern, oder auf das Foto klicken.