Zuhause

Die ersten Tage im neuen Zuhause hat Meggie gut überstanden. Die lange Autofahrt war kein Problem und sie hat die meiste Zeit geschlafen, die letzten Kilometer sogar in ihrer Gitterbox. Sie hat neugierig ihr neues Zuhause erkundet und die Hundetoilette auf unserer Terrasse für gut befunden und gleich genutzt. Das macht es uns in der Nacht viel leichter, denn aus dem 4. Stock bis auf die Wiese ist ein ziemlich langer Weg. Meggie schläft 6 Stunden am Stück, dann drückt die Blase, wenn das erledigt ist, dreht sie um und legt sich wieder hin. Feiner Hund! Sie macht einen sehr entspannten und fröhlichen Eindruck. Besucher werden gerne mal verschlafen und wenn sie dann noch müde um die Ecke getapst kommt, sind alle ganz begeistert von diesem bezaubernden kleinen Hund, der dann neugierig aber vorsichtig Kontakt aufnimmt. Wir freuen uns sehr, daß wieder ein Hund an unserer Seite ist!

Erste Pause und gleich mal was apportiert

Schlafen in der Gitterbox

In der Hundetoilette kann man auch mal auf dem kühlen Rindenmulch liegen

Geschrieben von Steffi am 18. Juni 2019

Ein Kommentar zu “Zuhause”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .