Trainingsseminar bei Melanie Stühler

Wir waren zum Trainingsseminar bei Melanie Stühler. Auf dem Progamm standen: den Hund an den Schuß gewöhnen, Freiverlorensuche, Markierung und Markierung über die alte Fallstelle, eine Schleppe und Einweisen. Außer uns war noch eine weitere Hündin beim Training dabei und wir hatten eine wunderbar entspannte Arbeitsatmosphäre mit ganz viel Pausen für die jungen Hunde. Das Wetter war eine einzige Katastrophe, der Schnee wurde immer dichter. Jeder Hund hat einzeln ohne jede Ablenkung arbeiten dürfen. Meggie war vom Schuß unbeeindruckt, sie hat während des Trainings ruhig gewartet, war aufmerksam und hat konzentriert gearbeitet. Die Freiverlorensuche war in dem schwierigen Gelände sehr anspruchsvoll und Meggie brauchte etwas Hilfe, konnte die Ente aber finden und hat sie gebracht. Meggies Aufgabe war damit eigentlich erledigt und sie sollte frei bei Fuß zum Auto gebracht werden, während die Ente wieder ins Suchengebiet gelegt wurde. Auf dem Weg zum Auto hat Meggie Wind bekommen und hat die verloren gegangene Ente lieber nochmal geholt 🙂 Wir sind für die gemeinsame Arbeit sehr gelobt worden und das freut uns sehr! Danke an Melanie Stühler für gut aufgebaute und bewältigbare Aufgaben, es hat uns viel Spaß gemacht und wir kommen wieder, denn die Wasserarbeit steht noch aus. Aber bei 2 Grad Außentemperatur haben wir das mal lieber verschoben. Zu den Bildern geht es hier, oder auf das Foto klicken.

Geschrieben von Steffi am 09. März 2020

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .